Dank den Unterstützern des Drei-Brücken-Laufes

Die Gestalter der Spielfuge im neuen Bürgerpark „Salineinsel“ müssen es gewusst haben und gestalteten eines der Elemente mit zahllosen „Fußspuren“: Hier kommen bald Hunderte Läuferinnen und Läufer vorbei. Und tatsächlich – am Samstag war es soweit und über 500 Langstreckenläufer(innen) passierten die Strecke anlässlich des ersten Schönebecker Drei-Brücken-Laufes. Noch mehr Bürgerinnen und Bürger Schönebecks standen am Wege, spendeten Beifall und machten den Sportlern Mut. Die 6,6 Kilometer als eine Runde vom Salzblumenplatz über die Saline-, Elbauen- und alte Elbebrücke bewältigten 365 Amateure und zu zwei Runden über 13,26 Kilometer starteten 140 Profis im Rahmen des Solvay-Cups. Die Teilnehmerurkunden für den Drei-Brücken-Lauf von Schönebeck (Elbe) >> können unter dem externen Link geladen werden.

Gewonnen hat bei den Amateuren Steffen Schmidt mit einer beachtlichen Zeit von 25:21 Minuten über eine Runde und Toni Keller aus Wettin gewann die gut doppelte Distanz in guten 49:20 Minuten. Möglich wurde der erfolgreiche Lauf nur durch das Mitwirken von Sponsoren, zahlreichen Helfern und Unterstützern sowie eine gelungene Organisation der von der Stadt getragenen und vom Sachgebiet Kultur und Sport organisierten Veranstaltung. Schönebecks stellvertretende Oberbürgermeisterin Gisela Schröder dankte den Sponsoren und Unterstützern ausdrücklich für ihr Engagement. Sponsoren waren unter anderen die Stadtwerke Schönebeck, die Salzlandsparkasse, die Städtische Wohnungsbaugesellschaft, die WBG, GWG und die ÖSA. Zahlreiche weitere Sponsoren ergänzten diese Art der Hilfeleistung, jedem von Ihnen gilt ebenfalls ein Dankeschön. Hervorragend unterstützt haben den Drei-Brücken-Lauf auch der SSC-Leichtathletik, der Elbufer Förderverein Schönebeck e. V., das THW, DRK, der KSB und die Polizei.

Posted in Allgemein.