Zum Inhalt springen

Mit einem Sprung ins Ziel

Mehr als 440 Teilnehmende beim 8. Schönebecker Drei-Brücken-Lauf

Florian Eisfeld (TV Dessau) hatte noch die Kraft, das Ziel mit einem beherzten Sprung zu überwinden. Er sprintete die 6,63 Kilometer lange Strecke beim 8. Schönebecker Drei-Brücken-Lauf in knapp 25 Minuten und sicherte sich damit Platz eins. Insgesamt hatten sich mehr als 440 Teilnehmer aus der Region und darüber hinaus angemeldet, hinzu kamen die etwa 50 Kinder beim Bambini-Lauf, der durch den Solepark Schönebeck organisiert und betreut wurde. Zudem war die Veranstaltung Teil der Laufserie Solvay-Cup.

Die Ergebnisse werden zeitnah auf dieser Website veröffentlicht.

Sowohl die Läuferinnen und Läufer als auch die Besucherinnen und Besucher durften sich über eine energiegeladene Veranstaltung freuen. Dafür sorgte unter anderem die Stadtwerke Schönebeck mit der Strom- und Wasserversorgung, der SWS-EnergyLounge und einer SWS-Hüpfburg vor Ort. Für die medizinische Versorgung und das leibliche Wohl der Läuferinnen und Läufer sowie der Helfenden sorgten das Deutsche Rote Kreuz sowie ein Grill- und Crepes-Stand. Die Abschlussklassen des Dr.-Carl-Hermann-Gymnasiums organisieren einen Kuchen- und Salatstand.

Unterstützt wird die Organisation des Laufs durch zahlreiche Helferinnen und Helfer des DRK, des THW, der Stadtwerke sowie des Kreissportbundes. Organisiert wurde der Lauf vom Förderverein der Leichtathleten Union 1861, dem Elbuferförderverein und der Stadt Schönebeck (Elbe).

Quelle: Stadt Schönebeck (Elbe)